31. Juli 2015

~ Rezension zu "Mond Silber Licht" von Marah Woolf ~

★★★★★
5/5


Produktinfo
  • Preis: 9,50€ [De]
  • Taschenbuch: 300 Seiten
  • Autor: Marah Woolf
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1477593780
  • ISBN-13: 978-1477593783
Klapptext 

 "Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist." Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln...und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen...
 
Meine Rezension

 Marah Woolf ist eine Indie-Autorin und Selfpublisherin, auf die ich in dem Sozialnetwork Facebook gestoßen bin. Die "Mond Silber Licht" Saga ist jedoch nicht ihre erste Veröffentlichung. Unter dem Pseudonym Emma C. Moore hat sie bereits drei kurze Liebesromane veröffentlicht. Unter ihrem richtigen Namen sind bisher die Bookless-Trilogie, die Mond Silber Licht-Saga und die Federleicht-Saga erschienen.
Ich muss leider sagen, dass die Cover bei Selfpublishern meistens eher nicht so der Knaller sind. Marah hat jedoch ein Händchen für Ästhetik. ;) Kein Wunder, habt ihr schon mal auf ihrem Instagramprofil vorbeigeschaut? Wer so wohnt, muss ja einen verdammt guten Geschmack haben. :P 
Also, ich denke dass ich das Cover gut finde ist jetzt klar.
Keine Ahnung warum, aber ich trete Selfpublishern immer etwas skeptisch entgegen... Von diesem Buch wusste ich jedoch, dass es sehr beliebt ist und habe mich dazu entschlossen, es nun auch einmal zu lesen. (Bei ReBuy hat man übrigens bescheidene Chancen an eines von Marah's Büchern zu kommen. Die gibt anscheinend keiner freiwillig wieder her ^^) 
Verständlich, wenn man selbst in den Genuss gekommen ist. Die Geschichte war fesselnd, spannend, gefühlvoll und schottisch. Das sind doch relativ gute Voraussetzungen. 
Emma ist die Protagonistin und erlebt bereits auf den ersten Seiten den Schock ihres Lebens. Es geht also gleich richtig los! 
Durch diesen Schicksalsschlag kommt es, dass Emma zu ihrem Onkel und ihrer Tante auf die Isle of Skye in Schottland zieht. Hier trifft sie auf ein ungewohntes Umfeld: Eine glückliche Familie. Ihre Cousine Amelie wird schnell zu ihrer besten Freundin, und die beiden unterstützen sich gegenseitig wo es nur geht. Vor allem aber braucht Emma die Hilfe ihrer Cousine, um sich mit Calum zu treffen. Dieser gutaussehende Kerl raubt ihr nämlich komplett den Verstand. Und er hat ein Geheimnis, welches Emma das Leben kosten könnte.
Marah's Schreibstil und Storyentwicklung hat mich zwischendurch immer wieder mal an Colleen Hoover und S.C. Stephens denken lassen... Liebe auf den ersten Blick und eine unglaublich starke Bindung. Wer wünscht sich so etwas nicht? ;)  Sie schreibt in der Gefühlsliga definitiv bei den ganz Großen mit! Ich bin schon gespannt, wie es mit Emma und Calum weitergehen wird!

Fazit

Eine geniale Selfpublisherin, die ihr Herz hoffnungslos an Schottland verloren hat und eine fesselnde, sowie verzaubernde Fantasie hat.



Kommentare:

  1. Hallo

    Ich habe das Buch auch schon gelesen und fand es ganz toll.
    Die Rezension ist wirklich gut geschrieben und ich stimme da voll zu.

    Grüße
    Scaramira von http://scaramira.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen